top of page
20221101_164754[1].jpg

Babys
&
Kinder

IMG-20221121-WA0006[1].jpg

Ihr Baby durchläuft im ersten Jahr eine Vielzahl von Entwicklungsschritten:
Der Magen-Darmtrakt entwickelt sich, die erste Erkältung, Zähne, Koliken, der Schlafrhythmus wird noch gefunden

und die ganzen Abläufe auf muskulärer Ebene, wie Köpfchen heben, Drehen, Robben.

Zeitgleich nimmt Ihr Kind immer mehr Sinneseindrücke wahr und verarbeitet diese im Schlaf.

Ihr Baby entwickelt sich zum Kleinkind. Lernt Krabbeln, sich hochziehen und zu stehen.

Erste Zusammenhänge werden verstanden und können nun mitgeteilt werden.

Bald schon ist Ihr Kleinkind ein Kind, welches laufen und sprechen kann. Es hat sich nicht nur auf muskulärer und verbaler Ebene entwickelt, sondern auch auf sozio-emotionaler Ebene. Rituale und Gewohnheiten haben sich verfestigt. Der Charakter Ihres Kindes zeigt sich immer deutlicher mit seinen Vorlieben und indiviuellen Bedürfnissen.
Vielleicht geht Ihr Kind schon in die Kita und bestreitet dort seinen Alltag mit verschiedenen Herausforderungen.
Frust und Freude liegen nah beieinander, sowie Mut und Unsicherheit.
Viele Eindrücke und Gefühle die es täglich zu verarbeiten gilt.

Als Schulkind warten ganz andere Herausforderungen auf Ihr Kind.
Unsere Kleinen sind manchmal schon früh dem Druck unserer Gesellschaft ausgesetzt.

Hausaufgaben, Prüfungen und Hobbys können sich zu Stress im Alltag entwickeln.

Stetig wachsender Leistungsdruck zeichnen sich langsam ab.
Erste Auffälligkeiten können sich zeigen.
Auch Schicksalsschläge sind nicht frei vom Alter.

Emotionale Belastungen sind in jedem Lebensalter schwer zu bewältigen.

In der Zeit als Jugenlicher steht das Leben zusätzlich noch auf dem Kopf. Der eigene Körper verändert sich,

die Gefühle sind außer Rand und Band. Sozialer Stress ist häufig ein Grund für viele verschiedene Auffälligkeiten.

Sich selber finden, den Anforderungen des Umfeldes gerecht werden

und gleichzeitig in seiner Peer Group einen Platz finden. 
Diese Situation kann einen überwältigen oder beängstigen.


Das ist nicht immer leicht für Babys, Kinder und Jugendliche.
Es kann zu Stress führen, der sich auf unterschiedliche Weise bemerkbar macht:

z.B. durch Unruhe, Schlafprobleme, Appettitlosigkeit oder Konzentrationsschwierigkeiten.

Erste Auffälligkeiten oder Symptome lassen sich mit Shiatsu begleiten.

Beim Baby- oder Kindershiatsu stehen die Kleinsten im Mittelpunkt.
Die Behandlung kann entspannend oder anregend eingesetzt werden. Je nachdem welche Themen Sie in dem Vorgespräch ansprechen wird die Behandlung auf die Bedürfnisse Ihres Kindes angepasst.
Da jede Shiatsu Behandlung auch immer das Immunsystem stärkt ist es zusätzlich eine tolle Möglichkeit

die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Im Vorgespräch finden Ihre Wünsche, Bedürfnisse und Schwerpunkte ausreichend Zeit,

um anschließend in der Behandlung mit beachtet zu werden.
Eine Shiatsu Behandlung für Babys und Kinder ist spielerisch.

Bringen Sie das Lieblingsspielzeug Ihres Kindes mit

oder das Schnuffeltuch. Beim Spielen werden kurze Behandlungsabläufe immer wieder eingebaut.

Die reine Behandlungszeit bei Kindern beläuft sich auf ca. 20 min.

Da Kinder selten still liegen mischt sich die Behandlungszeit mit der Spielzeit.

Sie als Elternteil bleiben während der Behandlung im Raum.
Bei älteren Kindern kann es ggf. gewünscht sein, dass die Eltern vor der Tür warten.
Anschließend erkläre ich in einem Nachgespräch ausführlich den Inhalt der Behandlung

und gehe auf Ihre Fragen ein.
 

Bei einer Behandlung für Jugendliche steht die Person als junge/r Erwachsene/r im Mittelpunkt.
Entweder alleine oder zusammen mit einem Elternteil werden im Vorgespräch Auffälligkeiten oder Bedürfnisse geäußert. EntscheidungsträgerIn der Behandlung ist der oder die junge Erwachsene.
Nach der Behandlung erfolgt ein Nachgespräch mit oder ohne Elternteil.

 

Umso mehr Ihr Kind in seinem inneren Gleichgewicht ist, desto besser kann es seine Gefühle wahrnehmen. Wahrgenomme Gefühle können adequater als Bedürfnisse geäußert werden. Dadurch können angemessene Grenzen gesetzt werden, die Ich-Identität wird gestärkt und das Selsbtbewusstsein wächst.

Ihr Kind lernt sich und seinen Fähigkeiten zu vertrauen.

Ich freue mich auf Sie!

bottom of page